A6 | Marken (Sponsoring) in der Bildungsarbeit (Bertelsmann-Session)

Sonntag, 11:00 Uhr, Geistesblitz

Session-Owner: Daniel Seitz

Live-Doku: http://piratepad.net/markeninderbildungsarbeit

BackUp vom 25.03.11:
11:00    Einstiegsrunde, Sondierung der Themen

  • Trendfrage und Wirkung
  • Ist die Zusammenarbeit nachhaltig oder kooperativ?
  • Welcher Output ist für den Sponsor und den Gesponserten realistisch?
  • Motivation?
  • Konflikte?
  • Art der Förderung? Gibt es Bereiche wo Sponsoring akzeptabel ist?
  • Ist der Nutzen von Sponsoring überprüft?

11:10    Sammlung der positiven und negativen Effekte von Marken-Platzierung/Sponsoring

  • Kontaktpflege und Wissensaustausch zwischen Institutionen und Wirtschaft möglich
  • PR und Öffentlichkeitswirkung
  • Manch Marke ist bei Jugendlichen angesehener als z.B. Bundesmittel
  • Bewegungen für neue Ideen können leichter extern gestartet werden (?)
  • Es gibt keine direkte Beeinflussung aber einen Nutzen? Welchen? Blöde Menschen schlau machen?
  • Apple macht das sehr geschickt_wenn wir das den Kleinen beibringen, dann arbeiten die Großen damit! Das ist der einzige Beweggrund, da müssen wir uns nichts vormachen. Oder doch?
  • Wenn wir auf Sponsoring angewiesen sind, wird es dann gefährlich?
  • Generell ist der Austausch immer ein Potential das Entwicklungen fördern kann

11:20    Sammlung der negativen/kritischen Effekte von Marken-Platzierung/Sponsoring

  • Kooperation zwischen Partnern kann gegensätzliche Ziele haben und deshalb ineffektiv oder destruktiv sein
  • Freiheiten in der Ausgestaltung der Projekte können gehen verloren
  • Erziehung der Zielgruppe zum Konsum der Markenprodukte

11:30    Ethik im Umgang mit Marken/Transparenz/Standards
Was kann man machen, damit die negativen Effekte möglich gering sind?

  • Transparenz
  • Mehrere Marken nutzen
  • Pauschal keine Unterstützung durch HerstellerInnen, die ich nutze
  • Firewall = klare Kriterien, wie weit die Enflussnahme gehen darf
  • Generell keine Marke zwischen mir und den Kindern/Jugendlichen? (im Veranstaltungsname etc)
  • klarer Vertrag, der alle Interessen und wechselseitige Erwartungen/Leistungen benennt

11:40    Zusammenfassung

  • Weiterarbeit im Pad
  • Sammlung von positiven Modellen zur Orientierung für andere Bildungsträger
  • @ertelt versucht, Vereinbarung von JFF und O2 mit einzubringen
  • Folgesession zum nächsten Educamp ist angestrebt

Link-Sammlung
https://community.oecd.org/docs/DOC-23224