B5 | Videos im Unterricht

Samstag, 17:30, Gedankensprung

Session-Owner: Herbert Just

Livedoku: http://piratepad.net/videoimunterricht

BackUp vom 23.03.11:

Wie kann man Videos im Unterricht verwenden
Beispiel BWL:
Wie bekommt man Leben in den Klassenraum???
Erster Versuch: durch die Entwicklung einer Fotostory, am Beispiel einer Kontoeröffnung
Vorteil: einfach zu erstellen (Kamera, Fotoberarbeitungsprogramm)
Podcast:
Nach einer Diskussion um eine Schulnote kam es zur Aufnahme der mündlichen Prüfungen.
Danach entstanden Podcasts die im Unterricht:
Nicht nur zu Unterrichtsthemen, sondern auch zu Themen, die die Schüler interessieren (z.B. Tätowierungen).
Podcastentwicklung mit dem Handy:
– mit der Entwicklung von Handykameras können Schüler eigene Podcasts erstellen und im Unterricht vorbringen
– es besteht die Möglichkeit außerhalb zu filmen und Podcasts in der Art wie Reportagen zu erstellen
– eine weitere Möglichkeit ist Rollenspiele bzw. vorzuspielen
Erfahrung:
Wenn man Schülern keine zu engen Vorgaben macht, kann das zu interessanten Ergebnissen führen.
Schüler selbst sind kompetent im Umgang mit Medien bzw. in diesem Fall mit ihren Handykameras.
Experiment:
Audiogruppe vs. Videogruppe
eine Gruppe hatte nur mit der Audiodatei gearbeitet, die andere mit einer Videodatei
am ende ergab ein Test eine bessere Leistung der Audiogruppe
Tutorials im Unterricht können die Konzentration erhöhen:
– sie können zuhause nochmal angeschaut werden
– die Schüler hören aufmerksamer zu
– es besteht die Freiheit sich Dinge nochmal anzuhören, sie abzuschalten oder zu einer anderen Zeit zu hören, wenn man gerade anderes zutun hat
www.nuernberg-zu-fuss.de
– gemeinsames Projekt mit den Schülern
– Schüler erstellten Videos und Podcasts
– Schüler waren motiviert und kamen auch am Wochenende
Spanisch lernen mit Videos:
www.holaatlas.pbwiki.com
– Webseite wurde erstellt mit Text und Fragen die zum Thema gestellt wurden
– Aufgaben waren zum Teil auch mit dem Handy zu lösen, die Schüler mussten daher sowohl schreiben, als auch Spanisch sprechen um Fragen zu beantworten und dies mit dem Handy aufzunehmen
– Schüler wurden in die Stadt geschickt um z.B. eine Statue zu beschreiben, das ganze wurde von den Schülern selbst gefilmt
Fazit: Wenn man einen offenen Raum schafft können innerhalb kurzer Zeit großartige Dinge entstehen.
Vorteil: Die Schüler haben ihre Produktionsmittel selbst dabei (Handy, Kamera, etc.)
Videos können auf Moodle oder PB Wiki oder Mixxt online gesetzt weden